Kunst&Pferd 2015

Am 15. August werden um 16.00 Uhr vier bildende Künstler, Pia Kober, Andreas Stasta, Markus Wagenhofer und Regina Thyssen, in St. Georgen im Gailtal jeweils ein Pferd bemalen. Pferde haben in der Region eine besondere Bedeutung auf Grund der Fuhrwerkstradition, die sich im Kufenstechen besonders manifestiert. Die Malerei hat in der Region mit dem Nötscher Malerkreis und ihren Nachfolgern auch schon einen Traditionswert. Mit der Bemalung von Pferden verbinden die Künstler diese beiden zutiefst Gailtaler Traditionen miteinander. Der Körper der mächtigen Tiere wird für ein paar Stunden zum Malgrund. Lebendiges und Künstliches verbindet sich zu einer lebenden Landschaft. Dies führt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis für Mensch und Tier.
Wir freuen uns auf viele Besucher

PFLA5(1)